Reisetagebuch Montenegro

Reisetagebuch Montenegro

Hey meine Lieben, ich war die letzten zwölf Tage in Montenegro im Urlaub. Vielleicht habt ihr dies auf meinem Instagramaccount gesehen. Wenn nicht könnt ihr hier mal vorbeischauen.
Jetzt wollte ich euch einen Einblick in den Urlaub geben. 

29. September 
An diesem Tag hatte ich am Morgen noch Schule aber zum Glück nur bis halb elf. Dann musste ich noch meinen Koffer fertig packen. Kurz darauf ging es auch schon los zum Frankfurter Flughafen. Dort waren wir noch bei McDonalds etwas essen, da wir nichts zum Mittag hatten. Da wir essen waren, hatten wir es danach ein wenig eilig. Aber wir sind noch pünktlich am Gate angekommen. Zum Glück mussten wir nicht so lange warten bis wir ins Flugzeug durften und dann ging der Flug auch schon los. Ich habe bemerkt, dass ich es eindeutig nicht mag in einem so kleinem Flugzeug zu fliegen. Der Flug dauerte circa zwei Stunden dann waren wir in Podgorica, der Hauptstadt von Montenegro. Dort holten wir auch unseren Mietwagen ab, wir haben einen Dacia Duster bekommen. Als wir ankamen war es leider schon dunkel, sodass wir nur noch diesen Blick hatten. 

Petrovac na Moru

Aber das finde ich auch gar nicht mal so schlimm. Wir waren für die ersten Tage im Hotel Riva.
Das Hotel war echt wunderschön aber da es zu früh geschlossen hat, mussten wir in ein anderes ziehen. Am Abend gingen wir noch in unserem Hotel essen. Ich habe mir Risotto mit Safran und Garnelen bestellt.

Risotto

Das Essen war echt super lecker. Aber es war viel zu viel ich habe leider nicht alles geschafft. Danach sind wir noch etwas spazieren gegangen und sind dann müde ins Bett gefallen.

30. September + 1. Oktober
Ich fasse die beiden Tage zusammen, weil dort einfach nichts passiert ist. Es ist nichts passiert, weil ich krank im Bett lag. Ich hatte Fieber, Kopfschmerzen und eine Erkältung, weshalb ich nicht viel gemacht habe.

2. Oktober
Da es mir dann besser ging, hatten wir vor mit einem Motorboot zu fahren. Das war das erste mal, für mich, und es war richtig cool.

                                     

Wir sind drei Stunden gefahren und haben zwischendurch ein paar Stopps gemacht. Bei einem dieser Stopps sind wir mitten auf dem Meer schwimmen gegangen. Wir haben außerdem auf dem Boot ein kleines Picknick gemacht und haben so Mittag gegessen. Als wir wieder im Hotel waren, sind wir noch dort an den Strand gegangen und an den Pool, da wir in unserem neuen Hotel ein Pool hatten. Am Abend gingen wir in unserem Hotel mal wieder essen. 

3. Oktober
Am heutigen Tag wollten wir nach Albanien fahren, da das nur ungefähr 70 km entfernt liegt. Auf dem Weg sind wir in Bar vorbeigekommen. Dort haben wir eine orthodoxe Kirche und eine Moschee besucht. 

Kirche in Bar
Dann sind wir weitergefahren und sind auch schnell an die Grenze gekommen. Dort mussten wir erstmal schön warten bis wir dann endlich über die Grenze fahren durften. Wir fuhren nach Shkodra, da das eine relativ große Stadt nahe der Grenze ist. Dort sind wir ein wenig herum gelaufen und haben uns dann noch in ein Cafe gesetzt. 
Auf dem Rückweg haben wir einen anderen Weg genommen und sind am Skutarisee entlang gefahren. 

Skutarisee
An dem See haben wir auch etwas zu Mittag gegessen, etwas verspätet da es schon vier Uhr gewesen sind aber es war trotzdem sehr lecker. Das typische Essen dort ist Karpfen. Dann dauerte es nicht mehr lange bis wir wieder im Hotel waren. 

4. Oktober
An diesem Tag haben wir nicht wirklich viel gemacht, wir sind nur zwei Buchten weiter gewandert und haben dann am Strand gelegen. Ich finde Entspannung muss auch mal sein im Urlaub. Auf dem Rückweg ist uns dieser Hund auf dem Bild die ganze Zeit hinterher gelaufen.



5. Oktober
Es hieß mal wieder Erkundungstour von Montenegro. Wir wollten nach Cetinje und dann nach Kotor. In Cetinje war es etwas kälter, da es auf einem Berg liegt und ich war etwas blöd und hatte mir nur eine kurze Hose angezogen. Wir schauten uns dann dort die Stadt an, welche nicht sehr atemberaubend war. Dann ging es weiter und wir fuhren Mittag essen. Dann war Kotor an der Reihe, ich finde Kotor sehr schöner und vorallem schöner als Cetinje. Hier schlenderten wir ein wenig durch die Altstadt und aßen dann noch Eis.
Kotor
Kotor
In Kotor gibt es auch einen Hafen,den haben wir uns angeschaut nachdem wir das Eis gegessen haben. Dort hat gerade ein großes Kreuzfahrtschiff angelegt.


Als wir nach Hause fuhren, kamen wir in Budva vorbei, dort war ein wunderschöner Sonnenuntergang. Auf dem Bild wird gar nicht klar wie schön er in echt war.

Sonnenuntergang
 6. Oktober
Heute hieß es wieder mal entspannen. Das Wetter war an dem Tag auch nicht wirklich gut es hat geregnet und somit konnten wir nicht wirklich viel machen. Aber mittags sind wir lecker Pizza essen gegangen.


7. Oktober
In der Nacht war in Petrovac ein richtig krasser Sturm, alles ist weg geflogen, die Äste von Bäumen sind abgerissen und so weiter. Zum Glück ist uns nichts passiert. Am nächsten Morgen, als es etwas ruhiger war sind wir dann nach Budva gefahren. Hier gibt es auch eine wunderschöne Altstadt.

Budva
Dann haben wir dort noch etwas gegessen. Ich hatte nur ein Schokosoufflee, da ich nicht so viel Hunger hatte aber das war so lecker. Dann waren wir in Budva noch einkaufen und sind dann aber zurück ins Hotel gefahren.

8. Oktober
Am heutigen Tag sind wir nach Kroatien gefahren, genauer gesagt nach Dubrovnik. Dort war mega viel los. 


 

Dies kann man aber auch verstehen, die Stadt ist wunderschön.


Dubrovnik

Dubrovnik
In Dubrovnik sind wir auf der Stadtmauer gelaufen. Die Mauer wurde in Game of Thrones als Drehort benutzt, das finde ich relativ spannend.

Turm der Mauer
Hier haben wir auch zu Mittag gegessen, für mich gab es ein Steak mit Kartoffelwedges. Das war das beste Essen, was ich in dem ganzen Urlaub gegessen habe.

9. + 10. Oktober
Die letzten beiden Tage waren dann wieder ganz zum entspannen da. Wir lagen am Meer oder Pool und haben uns gebräunt. Das Wetter war dafür auch wieder perfekt. Am zehnten Oktober lagen wir die ganze Zeit im Beachclub Ponta, welcher richtig schön war.

Petrovac
Petrovac
11. Oktober
Diesen Tag kann man schon gar nicht mehr wirklich mitzählen. Wir haben nur gefrühstückt und sind dann wieder nach Hause geflogen.

 Das war mein Reisetagebuch zu Montenegro ich hoffe er hat euch gefallen. Ich fand es echt schön dort und kann es nur jedem empfehlen dort mal hinzureisen.
Habt ihr schon euren nächsten Urlaub geplant? Wenn ja, wohin geht es?
Schönen Tag wünsche ich euch noch!
Eure Luisa



Kommentare