1 Woche allein in Berlin

By allabout luisa - September 15, 2018

1 Woche allein in Berlin

Hey meine Lieben, in letzter Zeit ist einfach so viel bei mir los. Ich komme zu gar nichts mehr habe ich das Gefühl. Diesen Post wollte ich ungefähr schon vor einem Monat schreiben, aber ich habe es einfach nicht geschafft mich hinzusetzen und den Post zu schreiben, obwohl das Thema für mich persönlich sehr wichtig ist und ich mit euch einfach meine Erfahrungen teilen möchte. Die nächste Zeit wird auch nicht besser. Jetzt im Moment ist gerade Klausurenphase wir schreiben gerade die Leistungskursklausuren, ich könnte mir echt schöneres vorstellen. Die erste habe ich aber zum Glück schon hinter mir. In dieser Woche ist dann noch zusätzlich eine Party von unserer Stufe, die ich auch mit organisieren muss und dann geht es mit der Schule ab nach Malta. Da diese Fahrt eine Studienfahrt ist, muss ich dafür auch noch Informationen raussuchen und einen Vortrag machen. Nachdem ich dann aus Malta wieder gekommen bin, wird es auch mal ruhiger, dann sind nämlich die Herbstferien angesagt. 

Jetzt kommen wir zu dem eigentlichen Thema des Posts... Die Zeit vergeht wie im Flug und ich habe das Gefühl ich wurde gerade mal eingeschult, dabei bin ich bald mit meinem Abitur fertig *hoffentlich*. Ich merke wie selbständig ich schon geworden bin und verdanke das vor allem meinen Eltern, da sie mich einfach machen lassen und mir auch das beste wollen. Somit entstand die Idee eine Woche nach Berlin zu gehen, um dort ein Praktikum zu machen. Es stellte sich raus, dass dies die beste Entscheidung war, die ich treffen konnte. Da ich weiß, was ich mit meinem Leben später anfangen möchte, finde ich es immer super mich in diesem Bereich weiterzubilden und zu schauen, ob es wirklich perfekt passt.

Da ich von Berlin ein bisschen weiter weg wohne, bin ich dorthin geflogen, da es einfach günstiger und schneller war. Das war das Erste,was für mich neu war. Ich bin zwar vorher schon geflogen und habe auch schon weitere Strecken hinter mich gebracht, aber ich bin noch nie alleine geflogen. Dadurch, dass ich die Erfahrungen dennoch vorher schon gemacht habe, fiel mir das nicht so schwer und ich wusste was zu tun ist. Trotzdem war ich ein wenig aufgeregt, da es nochmal was anderes ist alleine zu fliegen. Schon am Flughafen habe ich nochmal gelernt, dass man einfach immer offen und selbstbewusst durch die Welt gehen muss, es wird einem direkt geholfen, wenn man nur einmal nett nachfragt. Nachdem ich dann in Tegel gelandet bin, ging es weiter mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. In Berlin klappt das relativ gut im Gegensatz zu meinem Wohnort. Es fährt hier einmal in der Stunde ein Bus und ein Zug. Es war dennoch mal was neues mit einer riesen Reisetasche durch die Stadt zu fahren.  Ich weiß jetzt fürs nächste mal, dass ich nicht mehr so viel für eine Woche einpacke, wenn ich kein Auto fahren kann.


Nach ungefähr einer Stunde war ich dann auch endlich bei meinem AirBnb. Schon wieder eine neue Sache, die ich in meinem Leben gemacht habe. Ich hatte eigentlich vor bei einer Frau unterzukommen, aber entweder das Zimmer wäre gar nicht oder nur teilweise frei gewesen. Als Junge bzw. Mann versteht man wahrscheinlich nicht dieses Problem, aber ich hatte wirklich ein bisschen Angst... Wer von euch kennt diese Angst?
Es stellte sich heraus, dass diese Angst vollkommen unbegründet war, da mein Host super lieb war und mein Zimmer auch sehr angenehm. Wenn man irgendwo alleine hinreist, kann ich es echt empfehlen ein AirBnb zu mieten, da man dort Leute hat, die wissen, wie es ist in der jeweiligen Stadt zu leben und haben dann auch vielleicht noch Geheimtipps für einen.

An dem Abend hatte Deutschland eine Weltmeisterschaftsspiel gegen Schweden. Ich wollte es schauen, aber ich hatte keinen Fernseher in meinem Zimmer, deshalb musste ich nach draußen. Ich musste eh noch einkaufen gehen, da ich unglaublich hunger hatte und ich meine Zahnbürste vergessen hatte. Ich hatte eigentlich die Hoffnung verloren, weil es angefangen hatte zu regnen und ich dachte, dass die meisten auf die Fanmeile gehen würden, worauf ich nicht so Lust hatte. Naja, da ich eh keinen kannte, habe ich dann erstmal ein Mädchen angesprochen, da sie ein Deutschlandtrikot anhatte und das schon mal ein gutes Zeichen war. Sie war so nett und meinte direkt, dass ich mit ihr gehen könnte und das nachher noch ein paar Freunde dazu kämen. Auch das war wieder so eine Situation bei der man offen sein muss und auch auf Menschen zugehen muss. Die meisten Menschen wollen einem nichts böses und helfen dir auch direkt.
Am nächsten Tag die gleiche Geschichte. Ich bin auf eine Jugendmesse gefahren und kannte natürlich wieder mal keinen und irgendwann als ich dann das zehnte mal meine Runde gedreht hatte, war es auch ziemlich langweilig. Ich kam schon wieder in ein Gespräch und habe so nette Menschen kennengelernt, die sogar aus meiner Gegend kamen. Manchmal meint es der Zufall sehr gut mit dir.

Ich nenne jetzt hier nur die wichtigsten Augenblicke, falls ihr ein Reisetagebuch haben wollt, schreibt es einfach in die Kommentare. Ich freue mich über jeden Kommentar von euch!

Ich habe mich einfach so unglaublich frei und unabhängig gefühlt, ich war einfach glücklich, dass mir keiner in irgendwas reinreden konnte und mir irgendwas schlecht redete, sodass ich dann eine Sache nur wegen einer Person nicht mache. Ich habe gelernt noch selbstbewusster zu werden und ich bin dadurch erwachsen geworden. Ich habe das Gefühl ich habe mich verändert, aber Veränderungen sind gut und müssen auch mal sein. Ich kann jedem von euch einfach nur raten aus eurem Leben auszubrechen und einfach mal alleine irgendwo hinzufahren, wo man keinen kennt. Egal ob es sich jetzt nur um einen Woche oder um ein Jahr handelt. Man lernt so viel über sich selbst. Der Post ist sehr wichtig für mich, da ich euch ich glaube das erste mal von meinen Gefühlen erzähle.

Ich hoffe, dass euch dieser etwas andere Post gefallen hat und ihr etwas daraus mitnehmen könnt. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!
Eure Luisa 

  • Share:

You Might Also Like

24 Kommentare

  1. Wirklich ein toller Post! Ich liebe solche persönlichen Posts :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deine so persönlichen Gedanken und Erfahrungen. Man glaubt gar nicht, zu was man tatsächlich in der Lage ist, wenn es darauf ankommt. Ich freue mich zu lesen, dass es dir so viel gebracht hat und du aus dieser neuen Erfahrung für dich viel positives mitgenommen hast.

    Sei lieb gegrüßt,
    Doreen
    www.hedmee.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau ich war auch sehr erstaunt über mich, aber jetzt weiß ich, was ich alles kann.
      Liebe Grüße zurück.

      Löschen
  3. Such a wonderful and growing experience. It really helps to travel!

    www.fashionradi.com

    AntwortenLöschen
  4. Du hast deine Gedanken wirklich schön in dem Post verfasst :)
    Ich bin auch noch nie alleine geflogen und wäre glaube ich nicht nur ein bisschen aufgeregt sondern zum sterben nervös! Aber ich würde mich glaube auch total gut danach fühlen, dass alleine geschafft zu haben.

    Also ein wirklich schöner Beitrag :)

    Liebe Grüße
    Karo
    http://meine-deinewelt.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube dadurch, dass ich schon ziemlich oft und auch schon lang geflogen bin, war es jetzt nicht so schlimm für mich. Ich hatte auch immer sehr nette Nachbarn. Ja ich war auch sehr erleichtert endlich angekommen zu sein.
      Liebe Grüße zurück.

      Löschen
  5. Das hört sich ja nach einer ganz tollen Erfahrung an, so ganz alleine könnte ich wohl nicht verreisen :D

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war ja auch keine Reise in dem Sinne. Ich habe dort ein Praktikum gemacht, was den ganzen Tag ging und dann wäre es blöd gewesen jemanden mitzunehmen. Wie gesagt musste ich auch einfach raus und das alleine.
      Liebe Grüße zurück.

      Löschen
  6. Solche persönlichen Posts wie dieser hier interessieren mich am meisten! Aber deine Outfitposts finde ich auch sehr cool :)
    Schaue doch mal bei meinem neuesten Post vorbei:
    http://xsallyyx.blogspot.com/2018/09/1-jahr-kein-post.html

    Liebe Grüße und habe einen schönen Tag noch!
    Celine

    AntwortenLöschen
  7. Das finde ich klasse, dass Du so offen auf Menschen zugehst und was Du erlebt hast, zeigt einmal mehr, dass man es selber in der Hand hat, wie man in einer fremden Stadt zurechtkommt. Danke fürs Teilen!
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau und ich versuche jedem mitzuteilen, dass man sich einfach nur mal was trauen muss, wenn man was im Leben erleben möchte.

      Löschen
  8. Ich habe bisher auch sehr gute Erfahrungen mit AirBnB gemacht!
    Und alleine Fliegen ist echt etwas abenteuerlich. Gerade, da ich fliegen echt nicht mag... ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich werde AirBnb auf alle Fälle nochmal nutzen.
      Ich liebe es einfach zu fliegen.

      Löschen
  9. So persönliche Post sind toll! Und vor allem super geschrieben :)

    Lieeb Grüße
    Cherifa

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Luisa,
    ich kann das alles nur bestätigen. Ich bin ja vermutlich mehr als doppelt so alt wie du und meine Tochter geschätzt ungefähr in deinem Alter, aber bevor ich "sesshaft" wurde, habe ich auch alles mögliche ausprobiert, und einiges davon allein. Z.B. war ich als junge Frau 1 Monat lang allein mit dem Rucksack durch Nordeuropa unterwegs - und habe dabei nur gute Erfahrungen mit anderen Menschen gemacht. Bei einer anderen Reise (mit einer Freundin) gab's auch ein paar Negativ-Erfahrungen, doch auch die haben uns stark gemacht - wir erfuhren z.B., dass wir, obwohl man uns fast das gesamte Geld gestohlen hatte, in der Lage sind, noch zwei Wochen Urlaub zu genießen! :-))
    Weiter so!
    Alles Liebe Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss einfach mal reisen und alles auf sich zukommen lassen. Das ist einfach das
      beste, was man für sein späteres Leben machen kann.
      Liebe Grüße zurück.

      Löschen
  11. What a great trip! And it can be scary to fly alone, I understand!

    Natalie
    www.lucyandtherunaways.com

    AntwortenLöschen
  12. Toller Eintrag und es stimmt auch alles. Erfolgreiche Reise :)

    AntwortenLöschen