Rezeptvorstellung #01

By allabout luisa - Oktober 13, 2018

Rezeptvorstellung #01

Hey meine Lieben, ich liebe es zu kochen, vor allem wenn es jetzt kälter wird, esse ich auch direkt viel lieber. Der Winterspeck muss ja von irgendwoher kommen. Außerdem braucht man im Winter nicht diese ätzende Bikinifigur und man kann es sich endlich mal gut gehen lassen.

Kocht ihr gerne? Was ist euer Lieblingsgericht?

 Da ich gerade die Zeit habe, liebe ich es neue Gerichte auszuprobieren, ob Vorspeise, Hauptspeise oder Dessert. Diesmal ist es eine Vorspeise geworden, die ich euch vorstellen möchte. Ich habe das Grundrezept von dieser Seite, aber habe es ein bisschen verändert, damit es für mich besser passt.



Das Gericht heißt Crumble mit roter Paprika und frischem Ziegenkäse. Bei mir heißt es allerdings Crumble mit roter Paprika und frischen Schafskäse. Ich persönlich mag Schafskäse einfach viel lieber, deshalb hab ich die beiden Käsesorten getauscht. 
Das Rezept ist für zwei Gläser, so wie ihr sie auf dem oberen Bild seht.


Zuerst schält, entkernt und schneidet die Paprika in feine Streifen. 
 Diese Streifen stellt ihr mit einer ungeschälten Knoblauchzehe für 5 Minuten in die Mikrowelle bei mittlerer Stärke.


In der Zeit des Garens 100 ml Sahne mit 100 g Schafskäse zu mischen und mit Salz und Pfeffer zu würzen. 
Hier müsst ihr aufpassen, da der Schafskäse schon einen starken Eigengeschmack hat, nicht zu viel Salz zu nehmen.



Die Knoblauchzehe nun vorsichtig schälen. Die Paprikastreifen, den Knoblauch und den Cayennepfeffer pürieren. 200 ml Sahne hinzugeben, würzen und nochmal die Masse mixen.


Die Paprika-Sahne-Masse durch ein Sieb streichen, damit das Fruchfleisch entfernt wird. 


Die beiden Sahnemischungen in den Siphon des Sahnespenders geben und kaltstellen. Mit einem Sahnespender kann man ganz leicht Schäume herstellen. Ich liebe die Konsistenz von Schäumen aus diesem Sahnespender.


Die Kekse zerkrümmeln und auf den Boden der Gläser geben. Ich kann hier empfehlen möglichst viele Kekse zu zerkrümmeln, weil ich hatte bei meinem ersten mal zu wenig. Außerdem ist euch auch freigestellt welche Cracker ihr nehmt, ich würde allerdings welche nehmen, die schon ein bisschen Eigengeschmack haben.


Auf die Cracker kommt zuerst der Paprikaschaum aus dem Sahnespender. Danach kommt das Pesto auf die Paprika. Ihr könnt das Pesto entweder kaufen oder selber herstellen. Es zu kaufen geht natürlich sehr viel schneller, aber selbst gemacht, schmeckt es dann doch nochmal besser.
Für das Pesto müsst ihr 50 g Pinienkerne in einer Pfanne anrösten. Die Pinienkerne dann mit 30 Basilikumblättern, 4 EL Olivenöl und 2 EL Parmesan mischen und würzen. 


Zu guter letzt kommt der Schafskäseschaum auf das Pesto. Auch hier muss der Sahnespender erst geschüttelt werden, um eine schaumige Konsistenz zu bekommen. 
Man kann die Gläser dann noch mit Nüssen verzieren. Ich habe in dem Fall Walnüsse genommen, da wir so viele zu Hause haben...Ihr könnt aber auch jede andere Nusssorte nehmen.


Die Gläser müssen nun nur noch serviert werden und fertig ist eine super leckere Vorspeise, die auch noch super aussieht. Ich hoffe, dass ihr das Rezept ausprobiert und mir davon berichtet, wie ihr euch geschmeckt hat.
Ich genieße jetzt noch das warme Wetter bei uns. Ich finde das so unglaublich wir haben Mitte Oktober und fast dreißig Grad. Ab geht es in die Natur und einen schönen Herbstspaziergang machen.

Eure Luisa

  • Share:

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Das sieht ja echt gut aus und klingt zudem sehr lecker! :)

    AntwortenLöschen
  2. ein tolles rezept (:
    ganz liebe grüße♥

    http://laraloretta.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Das ist echt eine ganz tolle Rezeptidee, die auch optisch einiges her macht. Finde dieser Snack geht nicht nur als Vorspeise zum Abendessen auch als Partysnack oder für einen Mädelsabend ist er genau das richtige.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    AntwortenLöschen
  4. Da das Rezept auch relativ einfach und schnell zu machen, deshalb könnte man es sogar frisch mit den Mädels machen.
    Liebe Grüße zurück.

    AntwortenLöschen