Die lange Geschichte des Vertrauens

By Allaboutluisa - März 07, 2019

Die lange Geschichte des Vertrauens

Jaja das gute alte Vertrauen... Ich habe so langsam echt ganz schön Probleme damit, weil mein Vertrauen zu oft missbraucht wurde. Ich will noch nicht mal sagen, dass es missbraucht wurde. Dieses Wort klingt ein bisschen hart, aber ich muss euch irgendwie dieses Gefühl beschreiben und das ist schwierig, wenn man so etwas noch nicht gefühlt hat.




 Nun wieder zurück zum eigentlichen Thema, Vertrauen... Ich habe das Gefühl ich vertraue viel zu schnell und viel zu vielen Menschen und das wird dann meistens ausgenutzt. Menschen sind einfach total egoistisch und versuchen einfach mit manchen Informationen sich selber besser darzustellen oder anderen Menschen zu gefallen, weil sie den neusten Gossip haben und weitertragen. Durch die Neugier anderer Menschen wird das dann immer weiter getragen bis es dann im Endeffekt die ganze Stadt, Gegend und so weiter weiß. Ich finde so etwas total unnötig und einfach nur sch****. 





Ich bin auch total neugierig, aber stecke meinen Kopf nicht in andere Angelegenheiten hinein. Wenn mir jemand sagt, dass er mir etwas nicht sagen möchte dann ist das so und ich versuche dann nicht noch über 10 andere Ecken etwas heraus zu finden. Um Informationen heraus zu finden, müsste dann nämlich jemand anderes das Vertrauen zu der eigentlichen Person verletzen. Jetzt frag dich mal selber möchtest du, dass irgendein Geheimnis einfach an irgendeine andere Person weiter getragen wird? Ich denke mal, dass du eine klare Antwort dazu hast - Nein! Vor allem wenn andere Personen mit in der Geschichte mitspielen und die dann auch noch mit einbezogen werden, obwohl sie das gar nicht wollten. 


Je nachdem um was für eine Story es geht, die erzählt wird, kann dann auch über dich oder andere Menschen geurteilt werden und du denkst in dem Moment es weiß nur eine Person und ich vertraue ihr, aber warum benehmen sich dann alle so komisch wenn ich da bin oder reden hinter meinem Rücken. Auch wenn Menschen denken man bekommt nicht mit dass über einen geredet wird, es funktioniert nicht. Ich möchte damit nicht sagen, dass ich selber der Heiland in Person bin und ich habe auch schon gelästert. Wer sagt, dass er es noch nicht gemacht hat, lügt sich selbst und andere an. Bei mir waren es dann aber eher so Sachen wie "Person XY hat heute aber eine komische Frisur" oder "Das Oberteil von Person XY gefällt mir heute aber nicht wirklich" und nicht " Hast du die Story schon gehört, Person XY ist voll die Schlampe". Die meisten Mädchen wissen wahrscheinlich genau was ich meine. Meistens sind es noch nicht mal Jungs die so etwas sagen sondern Mädchen, die dann entweder neidisch sind oder nur die halbe Geschichte kennen.



Hiermit spreche ich auch schon das nächste Thema an. Es ist eine Sache ob man die ganze Geschichte erzählt oder ob man nur die halbe Geschichte erzählt und die andere Hälfte frei erfindet und so weiter erzählt. Ich hatte auch schon oft genug Streit mit irgendwelchen Leuten, weil Geschichten einfach von Personen falsch bzw. überhaupt weitererzählt wurden. Solange es nur um mich geht ist es mir mittlerweile egal, weil dadurch nur ich verletzt werden kann und kein anderer. Da ich aber eine harte Schale um mich herum aufgebaut habe, werde ich nicht mehr so schnell verletzt wie früher. Mir tun dann allerdings immer die Leute leid, die auch an den Geschichten beteiligt waren. Man weiß nie wie Menschen etwas auffassen was über sie gesagt wir. Deshalb muss man da immer sehr vorsichtig sein.

Man weiß auch nie warum eine Person eine gewisse Sache getan hat. Vielleicht musste sie diese Entscheidung treffen oder sie wollte es in diesem Moment einfach und hat es für richtig gehalten. Man weiß außerdem nie warum eine Person gewissen Leuten Geschichten einfach nicht erzählt. Manchmal ist es so, dass man den Personen nicht vertraut, aber manchmal auch einfach, weil man denkt die Person versteht einen nicht. Man sollte aber auf keinen Fall sauer auf diesen Menschen sein, weil er es einem nicht erzählt und für sich behält.


Ich habe gelernt wem ich wirklich vertrauen kann und bei welchen Menschen ich eher vorsichtig sein muss. Ich hoffe für euch, dass ihr das auch noch lernt bzw. schon gelernt habt. Wurde euer Vertrauen schon mal gebrochen? Ich könnte noch so viel länger über dieses Thema schreiben, aber ich würde sagen, dass reicht erstmal. 

Wie findet ihr so private Posts? 

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!
Eure Luisa

  • Share:

You Might Also Like

29 Kommentare

  1. Ein toller Post! Ja, ich habe so etwas auch schon erlebt. Auch schon beruflich. Ich hatte einer Kollegin im Vertrauen erzählt, dass ich das Gefühl hatte, dass mein Chef irgendwie komisch oder sauer auf mich war. Und sie geht auf einer Firmenfeier tatsächlich zu IHM hin und erzählt es genauso! Das war mir so peinlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kann ich auf alle Fälle nachvollziehen. Sie hat bestimmt auch gehofft daraus etwas positives zu ziehen.

      Löschen
  2. Ein toller Post, gerne mehr solche privaten Themen! :) Das Thema ist bei uns auf der Arbeit tagtäglich dabei - bei Mädchen in der Pubertät einfach super typisch. Trotzdem aber auch etwas, das im Erwachsenenalter nicht besser ist...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe die Hoffnungen mittlerweile auch verloren.

      Löschen
  3. Ein guter Beitrag! Private Themen oder Themen die dich beschäftigen sind immer wichtig und auch gut, sowie interessant. Man kann persönlich das Thema verarbeiten und vielleicht findet man die ein oder andere Person die einem helfen mag oder auch der ein oder anderen Person werden die Augen geöffnet, wenn sie "ungutes" tut! :)

    Ich persönlich kenne solche Situationen zu gut, da ich während meiner Schulzeit zwischen allen stand. Ich hatte keine aller beste Freundin, habe mich mit jedem verstanden und gut war. Nur zum Schluss, vor dem Abi, haben sich alle in die Haare bekommen und das nur, weil eine Geschichte nur von einer Seite betrachtet wurde ^^ I feel you!
    Somit finde ich es wichtig, bei ALLEN Themen alle Seiten zu betrachten und nicht nur die eine!

    Eine sehr wichtige Nachricht, die du in deinem Text verfasst hast!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Magda von magdasmomente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Ich möchte vor allem anderen Menschen zeigen, dass sie nicht alleine sind und das andere auch diese Probleme haben. Ich hoffe, dass vor meinem Abitur keine größeren Streitigkeiten entstehen und halt mich auch im Moment aus allem raus.
      Dankeschön wünsche ich dir auch.

      Löschen
  4. Liebe Luisa,
    leider können manche Menschen mit Geheimnissen absolut nicht umgehen, aber sie können auch nicht damit umgehen, wenn sie über eine Person zu wenig wissen. Dann erfinden sie nämlich etwas, und das ist zumeist nichts Nettes. Ich habe 17 Jahre lang in einem Büro gearbeitet, in dem es genau so gelaufen ist. Über mich wurde gemunkelt, dass ich lesbisch sein könnte oder dass ich mit einem Kollegen ein Verhältnis habe, oder dass mein Mann stinkreich ist oder jede Menge anderer Unfug. Leider hatte ich nie so ganz die coole Art meines Vaters, damit umzugehen, der gern sagte: "Sollen sie sich doch über mich das Maul zerreissen, dann lassen sie wenigstens die anderen in Ruhe!" Aber im Lauf der Jahre habe ich definitiv gelernt, mir über die Lästermäuler keinen großartigen Kopf mehr zu machen. Das sind arme Menschen, die kein eigenes Leben haben. Ich LEBE und ich habe Spaß daran, und das mögen halt manche nicht gern sehen. Und ich habe auch gelernt, wem ich vertrauen kann und wem nicht. Meistens gehe ich schrittchenweise auf die Menschen zu. Nie zu viel Vertrauen auf einmal, dann wird das auch nicht so leicht ausgenützt.
    Alles Liebe, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/03/ruckblick-auf-meine-zweite-februar.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Vater hat wirklich einen sehr schlauen Spruch von sich gegeben, den kann ich wirklich bestätigen. Das Leben der Menschen ist so langweilig, dass sie sich ein anderes suchen müssen über das sie reden.
      Liebe Grüße.

      Löschen
  5. Dankeschön =) Schon verrückt dass es wieder 1,5 Wochen her is, dass ich auf dem Schiff in meinen Geburtstag rein gefeiert habe :D Schön dass du den Song auch kennst. Ich höre generell viel verschiedene Musik, kann mich gar nie auf eine Richtung festlegen :D

    Ein sehr schöner Post =) Ich habe früher auch immer viel zu schnell vertraut, aber das hat sich mittlerweile zum Glück endlich mal geändert. Is für manche zwar vielleicht unfair, aber nachdem mein Vertrauen so oft missbraucht wurde, muss man es sich eben hart erkämpfen. Manche Menschen sind echt furchtbar in der Hinsicht. Ich mag solchen privaten Posts immer super gerne =)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich höre auch sehr viel Musik.
      Dankeschön finde ich auch!
      Liebe Grüße zurück.

      Löschen
  6. Ich mag genau solche Beiträge ganz furchtbar gerne, andere Sichtweisen können einem oft selber ganz neue Perspektiven eröffnen bzw. auch inspirieren. Ich finde es eigentlich eine schöne Eigenschaft, wenn man sehr vertrauensvoll ist, ich finde es eher schwierig, wenn man immer gleich vom Negativen ausgeht, behalte dir das unbedingt bei. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, eigentlich schon, aber auf der anderen Seite ist es schon ein bisschen naiv.
      Ich wünsche dir auch eine schöne Woche.

      Löschen
  7. Oh, liebe Luisa, das hast Du leider wirklich schon sehr ungute Erfahrungen machen müssen ... Danke für diesen persönlichen Post, ich mag solche nämlich sehr. Ansonsten bin ich grundsätzlich vorsichtig, wem ich was erzähle. Es gibt Sachen, über die rede ich schlichtweg gar nicht :)
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja, ich bin auch sehr vorsichtig geworden.
      Liebe Grüße an dich.

      Löschen
  8. Ein Post der wirklichzum Nachdenken anregt und ich denke, jeder hat in dieser Hinsicht schon mal schlechte erfahrungen gemacht. Aber generell bin ich doch eher ein positive Mensch und versuche das gute in Jedem zu sehen ;)


    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, ja ich glaube auch. Ich eigentlich auch, aber ich hab schon zu viel negatives gesehen...

      Löschen
  9. Ich glaube, dass kennt leider jeder. Ist auch so eine Erfahrung, die man im Leben machen muss, aus der man aber dann zum Glück etwas lernt: nämlich wem man Vertrauen kann. In dem Moment tut das natürlich unfassbar weh, auch weil man da enttäuscht ist, weil man besagte Person anders eingeschätzt hätte, aber natürlich auch weil alle über einen Reden. Bei mir ist das zum Glück schon etwas her. Habe solche Erfahrungen in der Schulzeit, aber auch innerhalb der Ausbildung gemacht. Mittlerweile weiß ich aber wer meine echten Freunde sind und das ich ihnen alles anvertrauen kann und sie es für sich behalten. Dafür bin ich dankbar.

    Lerne ich neue Menschen kennen, dann habe ich mir angewöhnt mir etwas Zeit zu nehmen, um die erstmal richtig kennenzulernen und einschätzen zu können, bevor ich ihnen die intimsten Dinge anvertraue. Sicherlich, kann man auch da dann immer mal enttäuscht werden.

    Dankeschön für dein liebes Kommentar Luisa,
    dann wünsche ich dir dabei natürlich viel Spaß ;). Genieß den Filmabend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück weiß ich jetzt auch wem ich vertrauen kann.
      Dankeschön, wünsche ich dir auch.

      Löschen
  10. Tja... Vertrauen.... tue ich den wenigen. Ich gebe nur das von mir Preis, was keiner später gegen mich verwenden kann. Habe keine "Tratsch- Freundin", dafür einige gute Menschen um sich, mit dem ich über vieles reden kann. Und das reicht mir ;-) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist auch meistens einfach besser so.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  11. Toller Post, Liebes! Ich kann dich nur zu gut verstehen, ich bin auch eher vorsichtig was das angeht! <3
    Kristine | kristykey

    AntwortenLöschen
  12. Du sagst es! Man sollte wirklich vorsichtig sein und sich erst nach einiger Zeit rantrauen, etwas preiszugeben. Ging mir vor kurzem auch erst so, dass ich mal wieder gemerkt habe, dass einige einfach nur Tratschen möchten und sich dann von einen distanzieren, sobald man sich mehr öffnet. Ich denke mir mittlerweile nur noch: pff, mach doch. Dann eben nicht. Weiß ich mehr fürs nächste Mal.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, man lernt einfach immer aus, wenn man etwas blödes erlebt hat.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  13. Schöner Post und ein wichtiges Thema. Ich glaube, dass die traurige Wahrheit ist, dass man im Laufe seines Lebens Menschen begegnet die einen verletzen. Viele Menschen achten traurigerweise auf sich und sonst auf keinen. Vertrauen zu missbrauchen bedeutet für mich nicht nur, Geheimnisse auszuplaudern, sondern vor allem die Taten der Menschen denen man vertraut... Ich muss mich auch manchmal daran erinnern nicht jedem zu viel über mich Preis zu geben :)
    x Sophia von http://www.hyggefeeling.com

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Luisa, du sprichst mir aus der Seele. Und wie schon oben formuliert jeder wird es schon mal erlebt haben. Es ist einfach so traurig, wie oft Frauen oder schlimmer noch Mädels in der Schule sich benehmen. Diese Stutenbissigkeit, diese Heuchelei, dieses Falsche.... Ich habe es schon immer gehasst. Das war auch einer der Gründe, weshalb ich in meiner Kindheit und Jugend lieber mit Jungs abhing als mit Mädels und heute stehe ich da und habe eine Handvoll Freunde, denen ich vertrauen kann und das ist auch gut so. Viele Denken auch, dass sich zig Freunde brauchen um "cool" zu sein oder "stark" zu sein aber wenn es hart auf hart kommt bleiben immer nur ein paar übrig.

    Ich glaube diese Art und Weise über das Lästern etc. wird man nicht los, das ist irgendwie in der Laune der Menschen drin. Aber man kann nur versuchen, so wie du und z.B. ich, sich ein dickes Fellzuzulegen und zu schauen, dass man diese Dinge einfach nicht an sich heran lässt.

    Ich wünsch dir einen sonnigen Tag,
    liebe Grüße Eileen von www.eileens-good-vibes.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein Kommentar. Ich habe auch nur noch eine handvoll Freunde denen ich wirklich vertrauen kann.
      Ich wünsche dir auch einen schönen Tag!

      Löschen
  15. Like your article. It was really interesting. You have explained tips properly. Thank you.

    Nahid | https://bestclicknow.com

    AntwortenLöschen